Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Universitätsklinikums Heidelberg

wir freuen uns, Ihnen den 7. Heidelberger Myelom Workshop ankündigen zu können. Die Veranstaltung findet vom 5. bis 6. April 2019 im Hörsaal der Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg statt und setzt die Reihe von Veranstaltungen zu neuen Entwicklungen beim Multiplen Myelom fort. Hochrangige und international angesehene Experten aus Europa und Übersee werden diese Weiterentwicklungen im Rahmen des Workshops erörtern und verschiedene Strategien in der Behandlung des Multiplen Myeloms einander kritisch gegenüberstellen. Veranstalter ist die Sektion Multiples Myelom der Abteilung Innere Medizin V des Universitätsklinikums Heidelberg und des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Heidelberg (NCT).

Myelompatienten profitieren von vielfältigen grundlegenden Neuerungen in Diagnostik und Therapie der letzten Jahre. Das Ziel der Heilung rückt näher. Untersuchungen zur frühzeitigen Behandlung von Myelompatienten und Ergebnisse darüber, wie die Tiefe der Remission das Gesamtüberleben der Myelompatienten beeinflussen, bieten neue Chancen, das Überleben der Patienten weiter zu verlängern. Viele „neue Wirkstoffe“ befinden sich in Phase III – Studien, neue Ansätze in der Immuntherapie des Multiplen Myeloms sind sehr vielversprechend. Eine präzise Abgrenzung der Prognose von verschiedenen Patientengruppen kann über den Nachweis von genetischen Veränderungen und charakteristischen klinischen und molekularen Markern erfolgen und ermöglicht zunehmend eine gezielte personalisierte und effektivere Therapie der Patienten. Richtungsweisend sind hier die Verfahren der Bildgebung und der molekularen Medizin zu nennen, welche im Rahmen der Systemmedizin kombiniert werden und unser Verständnis der Erkrankung kontinuierlich verbessern.

Der 7. Heidelberger Myelom Workshop wird am Freitag, den 5. April 2019 um 11.45 Uhr eröffnet. Wir hoffen, dass dieses Programm Ihr Interesse findet. Gerne würden wir Sie in Heidelberg begrüßen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf insgesamt 200 Plätze begrenzt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Hartmut Goldschmidt
Prof. Dr. Hartmut Goldschmidt

Prof. Dr. Hartmut Goldschmidt

Prof. Dr. Marc-Steffen Raab
Prof. Dr. Marc-Steffen Raab

Prof. Dr. Marc-Steffen Raab